Neubau als Kapitalanlage – Ungeeignet!

Kennst du schon mein Immobilien Insider-Webinar? -> KLICK HIER




Die Wortschöpfung

Neubau als Kapitalanlage” … Schon das Wort Neubau scheint auf manche Menschen eine geradezu magische Anziehungskraft auszuüben, Wünsche und Begehrlichkeiten zu wecken. Umso mehr heißt es, bei Immobilien und deren Finanzierung fest auf dem Grund der Realitäten zu bleiben und einen klaren Blick zu behalten! 

In diesem Beitrag erkläre ich Dir, warum Neubauobjekte für Kapitalanleger und Investoren völlig ungeeignet sind. 

Eine Immobilie ohne Startkapital und unter dem Marktwert einkaufen? -> KLICK HIER

 [Das grundlegende Problem] 

Den Hauptgrund hiermit gleich vorweg: Neubauobjekte sind deshalb völlig ungeeignet, weil der Quadratmeterpreis einfach viel zu hoch ist. 

Was meine ich damit? 

Neubauten – sei es Eigentumswohnung oder Haus – sind üblicherweise natürlich nicht nur extrem modern, sondern meistens auch ein Stück weit luxuriös. Wenn man schon neu baut möchte man in aller Regel nicht nur den aktuellen Standard erfüllen, sondern sich etwas leisten und zudem die Immobilie nach Möglichkeit auf Jahre hinaus zukunftssicher ausgestalten. 

Wie Du an lukrative Off-Market-Angebote herankommst -> KLICK HIER 

Das allerdings kostet. Es führt unweigerlich dazu, dass der Quadratmeterpreis des Neubaus letztendlich weit über dem Durchschnittspreis ist … jeweils bezogen auf die örtliche Lage, wo Du diese Immobilie eventuell als Anlageobjekt erwerben möchtest. Und damit ist sie völlig ungeeignet für den Investor und für den Kapitalanleger. Diesen beiden Käufergruppen geht es in der Hauptsache darum, dass die Mieter, die in diesem Objekt wohnen, zum großen Teil oder vielleicht sogar komplett die Immobilie für einen abzahlen

Soviel zum Thema Neu bau als Kapitalanlage…

Anders ausgedrückt, dass also der eigene Anteil, was man selbst an Geld in die Immobilie steckt, so gering wie nur möglich ausfällt. Und das ist bei Neubauobjekten sehr, sehr schwer zu erreichen. 

[Ein einfaches Beispiel] 

Du musst Dir Folgendes vorstellen: 

Wenn Du eine Bestandsimmobilie erwirbst, die also nicht neu gebaut ist, bezahlst Du beispielsweise 2.500 Euro für den Quadratmeter. Dann vermietest du für, sagen wir, 8 Euro kalt pro Quadratmeter. Das ist alles realistisch

Off-Market Immobilien ohne Wettbewerb kaufen -> KLICK HIER 

Würdest Du jetzt ein Neubauobjekt kaufen, zum Preis von typischen 5.000 Euro je Quadratmeter, müsstest Du für das gleiche finanzielle Ergebnis, für die gleiche Wirtschaftlichkeit, anschließend mindestens 16 Euro Kaltmiete verlangen.

So bekommst Du Deine Wohnung aber in den allermeisten Fällen nicht vermietet; das ist einfach nicht machbar. Und selbst wenn Du es schaffen würdest, dann vielleicht beim Erstbezug. Spätestens ab dem zweiten Mieter wird die Rechnung nicht mehr für Dich aufgehen. 

Neubau als Kapitalanlage

Das heißt ganz klar: Kaufe Dir lieber Immobilien aus dem Bestand und vermiete diese. Denn der kluge Kaufmann macht schon im Einkauf den Gewinn. Es darf dabei durchaus gerne ein Objekt sein, welches unter dem Durchschnitt vermietet ist … das bedeutet nämlich, Du erwirbst eine Immobilie mit Mietrenditepuffer. Hier bist Du in der Lage, die Miete im Laufe der Jahre nach oben hin zu entwickeln. 

[Mein Fazit] 

Mit den geeigneten Bestandsobjekten bist Du viel, viel schneller im positiven Cashflow, sodass Du Freude an Deiner Immobilie haben kannst. Es ist einfach eine Frage der Rechnung. Bei Neubauten droht Dir einfach die Gefahr, dass Du womöglich mehr Geld hineinstecken musst, als es die Kalkulation von vornherein vorgesehen hat. 

Weitergehende Fragen beantworte ich gerne in meinem kostenfreien Webinar. Dort gibt es außerdem viele gute Tipps und Insiderinformationen, rund um den Vermögensaufbau mit Kapitalanlageimmobilien. 

Schau doch einmal rein -> KLICK HIER 
Ich freue mich, Dich dort zu sehen! 
Vorname Name
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über zusätzliche nützliche Inhalte, Tipps und Tricks, Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@ewiges-einkommen.de widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von einer Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Speicherort der Daten ist CleverReach. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung. Diese können Sie um unteren Bereich der Seite als Link finden.

Schreibe einen Kommentar