Haus kaufen und 76.000€ einsparen !?

Haus kaufen und zum Großteil von Anderen abzahlen lassen? Das geht! -> KLICK

Wie der Schwabe so schön sagt: “Schaffe, schaffe, Häusle baue”. Genau so verwirklichen viele Deutsche den meist größten Traum in Ihrem Leben – das Eigenheim – das eigene Haus kaufen.

Die Vorstellung kann schön sein, den Wunsch vom eigenen Haus zu erfüllen, genau so sehr verschulden sich die Eigenheimbesitzer meist drastisch bei der Realisierung Ihres Wohnprojekts.

Wie DU einer! von 33 Deutschen sein kannst, der es richtig macht, erkläre ich dir jetzt! Ich brauch aber deine volle Aufmerksamkeit – deswegen stell alles was dich ablenkt zur Seite und lies gespannt weiter:



Wieviele Menschen kennst du

…die den Plan, ein Haus sein Eigen zu nennen, bereits realisiert haben oder noch vorhaben, diesen umzusetzen?

Oder ist es sogar so, dass auch bei dir der Wunsch besteht und auch du ein Haus kaufen oder bauen möchtest?

Kennst du schon mein Immobilien-Insider-Webinar? -> KLICK

Dann hab ich jetzt eine richtig, richtig gute Nachricht für dich!

Du bist in der Lage, deine Bonität so aufzubauen, dass du dir dein Traumhaus zu so sagenhaften Bankkonditionen leisten kannst. Dabei kannst du über die gesamte Darlehenslaufzeit bis zu 76.000€ einsparen. Ich denke ich muss nicht erwähnen, dass du natürlich auch einige Jahre eher fertig sein wirst als Andere…oder? 😉

“Wie soll das gehen?” fragst du dich…das verrat´ ich dir gern! Ich weiß, jetzt kommt eine Menge Text. Doch das ist sehr gut investierte Zeit, um tausende Euro zu sparen.

Erster Tipp: Sorge für einen top Schufa-Score wenn du ein Haus kaufen möchtest

Der Schufa-Score ist eine Prozentpunktzahl von 0-100. Das Verrückte dabei ist, dass du mit einem Schufa-Score unter 93% schon fast nicht mehr finanzierbar bist…

Da die Schufa ein Privatunternehmen ist und auch dort nur Menschen arbeiten, kann es natürlich auch vorkommen, dass in deiner Schufa Einträge drin sind, die dort gar nicht reingehören.

Es kann aber auch sein, dass in deiner Auskunft immer noch Kredite von vor 4/5 Jahren drin stehen die du mal hattest, die aber schon lange zurückgezahlt sind und gar nicht mehr existieren.

Wenn diese Kredite nicht als erledigt gekennzeichnet sind drückt das deinen Schufa Score massiv nach unten!

Noch viel mehr Tipps und Tricks, wie du deiner Bank die Konditionen vorgibst? -> KLICK

Deswegen meine Empfehlung:

Hol´ dir einmal im Jahr kostenfrei deine Schufa Auskunft inkl. der Wahrscheinlichkeitswerte. Dort hast du alle Einträge aufgelistet, welches Unternehmen dich wie einschätzt und natürlich auch deinen Schufa-Score.

Im Übrigen – es gibt Mittel und Wege wie du in der Lage bist, auf dein Haus anzusparen, dabei das Ganze steuerlich anzusetzen und dabei noch vom Staat beschenkt zu werden! Das macht im Durchschnitt 30% zusätzliches garantiertes Kapital für jeden Euro den du zur Seite packst….

Du willst wissen, wie genau das funktioniert? Komm´ in mein Webinar -> KLICK

Zweiter Tipp: Kauf´ zuerst als Kapitalanlage, dann als Eigennutz

Nein, ich mach keine Scherze – das ist mein voller Ernst! Denn die Kapitalanlageimmobilie hat in Bezug auf dein Haus gleich mehrere Vorteile! Du kannst ein Haus kaufen – oder ein Haus kaufen und es dir von jemand Anderem zum Großteil bezahlen lassen…

Alle Konsumgüter die du über eine Bank finanzierst sind Kredite und verschlechtern deine Bonität gegenüber der Bank. Das wären zum Beispiel Auto, Urlaub, Hochzeit etc.

Alle sinnvollen Investments die du über eine Bank finanzierst (Kapitalanlageimmobilie z.B.) sind Darlehen und verbessern deine Bonität enorm!

Geheimes Insider-Wissen, wie man ohne Startkapital Vermögen aufbaut? -> KLICK

Dazu folgendes Rechenbeispiel:

Hauskauf oder Hausbau soll 300.000€ kosten dürfen – die Kapitalanlageimmobilie 100.000€

Du kaufst zuerst dein Haus

und bekommst von der Bank z.B. 2% Zinsen und 2% Tilgung aufgebürdet – dann ergibt das eine Darlehensrate von 1.000€ pro Monat, wovon 500€ nur Zinsen sind, was sich die Bank einsteckt…fertig bist du in knapp 40 Jahren

ODER Du kaufst zuerst die Kapitalanlageimmobilie

und bekommst auch 2% Zinsen und 2% Tilgung als Kondition – hast aufgrund der Mieteinnahme verrechnet mit dem Hausgeld noch eine Zuzahlung zu dieser Immobilie von 150€ pro Monat.

DANN kaufst du dir dein Haus mit 300.000€ und erhältst aufgrund deiner verbesserten Bonität 1,5% Zinsen und 2% Tilgung – dann heißt das, dein Haus kostet dich monatlich “nur” noch 875€ statt 1.000€ -> hierbei sind jetzt aber auch nur 375€ Zinsen. Außerdem zahlst du das Haus jetzt um 3,5 Jahre eher ab.

-> Dann gibst du in Summe nahezu das Gleiche aus dem Portemonnaie aus, ABER die Kapitalanlageimmobilie schafft dir ja ein Vermögen, indem du diese ja auch in z.B. 10 Jahren bei gleichem Wert verkaufen kannst und dabei 25.000€ steuerfreies Vermögen erzielst (Wert der Immo 100.000€, Restschuld bei der Bank ca. 75.000€) – während du bei Variante 1 die 125€ Zinsen einfach nur der Bank in den Hals wirfst.

–> Dann steckst du diese 25.000€ steuerfreies Vermögen aus deiner Kapitalanlageimmo als Sondertilgung ins Haus und ZACK bist du noch einige Jahre eher fertig 🙂

Du möchtest das nochmal direkt auf dein Vorhaben abgestimmt erklärt bekommen? -> KLICK

UND JETZT STELL DIR VOR, DU HAST NICHT NUR EINE KAPITALANLAGEWOHNUNG (das geht natürlich nicht unbegrenzt und das ist auch nicht empfehlenswert, immer abhängig von der persönlichen, finanziellen und Marktsituation)

Dritter Tipp: Haus kaufen – Die Bankunterlagen müssen sowas von vorbildlich aufbereitet sein, dass dein Banker sich direkt in dich verliebt und alles macht, was du gerne möchtest

Ok, das war vielleicht ein wenig übertrieben. Was ich aber völlig Ernst meine, ist, dass du wenn du weißt welche Unterlagen die Bank von dir haben will dich so drauf vorbereiten kannst, dass du deinem Banker einen kompletten Ordner in die Hand drückst und er dich gar nichts mehr fragen muss!

Und glaub´ mir, dass macht richtig was an den Konditionen aus, ob der Banker Lust hat dein Vorhaben zu begleiten, oder ob er genervt davon ist, dass er dich ständig immer wieder um fehlende Unterlagen bitten darf…

Welche Bankunterlagen man so braucht? Im Webinar erfährst du es -> KLICK

Haus kaufen
Coming soon….

Die kommenden Blogbeiträge haben es auch wieder richtig in sich – geballtes Immobilien- Know-How wird auf dich zukommen, du darfst also weiterhin neugierig bleiben, was da kommt 😉

Es gibt auch einige Themen die so komplex sind, dass sie den Rahmen eines Blogs sprengen, weswegen ich nicht alles hier veröffentlichen kann. Wenn du mehr zum Thema Immobilien wissen willst und wie du in der Lage bist, massive finanzielle Vorteile zu erhalten, dann komm gern in mein Webinar und ich zeige dir von Grund auf, wie das möglich ist.


Du möchtest wissen wie es weitergeht? Trage dich jetzt hier unten ein und erfahre als Erster, sobald es einen neuen Beitrag gibt!

Vorname Name
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über zusätzliche nützliche Inhalte, Tipps und Tricks, Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@ewiges-einkommen.de widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von einer Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Speicherort der Daten ist CleverReach. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung. Diese können Sie um unteren Bereich der Seite als Link finden.

Schreibe einen Kommentar